Henderson und Palmira wollen gemeinsamen Logistikfonds

27.Juni 2012   

Kategorie: News

Henderson Global Investors bereitet gemeinsam mit dem Logistikimmobilienspezialisten Palmira Capital Partners bis zum Sommer die Auflegung eines Spezialfonds mit deutschen Logistikimmobilien vor. Der Immobilienfonds mit dem Namen Henderson German Logistics Fund richtet sich an institutionelle Investoren aus Deutschland und Österreich wie Versicherungen, Pensionskassen oder Versorgungswerke. Das Zielvolumen soll zwischen 200 und 250 Millionen Euro betragen. Der Eigenkapitalanteil wird bei 60 Prozent liegen.

Der Fonds wird ausschließlich in langfristig gut vermietbare Bestandsimmobilien mit bonitätsstarken Mietern an etablierten Standorten investieren. Zurzeit befinden sich Objekte in Stuttgart, Bremen, dem Rhein-Main-Gebiet und dem Ruhrgebiet für einen möglichen Ankauf in der Prüfung. Die beabsichtigte Haltedauer der Objekte wird voraussichtlich sieben bis acht Jahre betragen. Henderson strebt eine Ausschüttungsrendite von insgesamt 8 Prozent und eine Gesamtrendite von 8,5 Prozent pro Jahr an.

Aktuell liegen seitens verschiedener Investoren schriftliche Absichtserklärungen für Eigenkapitalzusagen vor. „Das erste Closing ist mit Zusagen in der Größenordnung von mindestens 50 bis 70 Millionen Euro für Ende Juli 2012 geplant“, sagt Timothy Horrocks, Deutschlandchef von Henderson Global Investors. „Die ersten Akquisitionen werden wir dann sofort im Anschluss vornehmen, um das Kapital der Anleger zeitnah vollständig investieren zu können.“

„Durch die strikte Auswahl nach einer hohen Standort- und Objektqualität sowie einer gesicherten Drittverwendbarkeit ist die Risikoposition bei Bestandsobjekten sogar geringer einzuschätzen als bei Neubauten mit vergleichbaren Qualitäten und Mietern“, sagt Thorsten Kiel, Fund Manager des Fonds bei Henderson. Denn die Nachvermietbarkeit von Neubauten müsse sich am Ende des ersten Mietvertrages schließlich erst noch beweisen. „Der günstige Einkauf von Bestandsobjekten bringt deutliche Vorteile bei der Ankaufsrendite, ohne jedoch Abstriche bei der Sicherheit machen zu müssen“, so Kiel weiter. „Denn wir vermeiden beim Einkauf die Preisaufschläge für Neubauten oder für langfristige Mietverträge – ohne, dass sich dadurch das Risiko des Investments verändert“, ergänzt Mathias Leidgeb, Partner bei Palmira Capital Partners.

Um die hohe Qualität der Objektauswahl sicherzustellen, arbeitet Henderson bei diesem Produkt mit dem Investmentberater Palmira Capital Partners zusammen. Palmira hat mehr als 30 Jahre Erfahrung beim Investment, dem Management und der Entwicklung von Logistikobjekten in ganz Europa. Als Spezialist für Logistikimmobilien berät Palmira Henderson entlang des gesamten Investmentprozesses von der Investmentstrategie über den Auswahlprozess und die Akquisition bis hin zum Management der Immobilien. Das Beraterteam von Palmira hat zudem die erforderliche lokale Expertise und unterhält enge Kontakte zu den Mietern im Logistiksektor.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com