Hesse Newman beendet Fondsgeschäft – Bisheriger Vorstand Marc Drießen scheidet aus

16.Dezember 2014   

Kategorie: News

Hamburg: Marc Drießen (40), seit dem Jahr 2008 im Vorstand der Hesse Newman Capital AG verantwortlich insbesondere für die Ressorts Konzeption und Vertrieb, legt sein Amt mit Wirkung zum 31. Dezember 2014 nieder und scheidet aus der Gesellschaft aus.

Diese Entscheidung steht vor dem Hintergrund, dass der Fondsinitiator die Beschaffung, Konzeption und den Vertrieb von Fonds einstellt. Eine außerordentliche Hauptversammlung muss diesen Beschluss noch absegnen. Das Unternehmen begründet ihn damit, dass die steigenden Immobilienpreise die Zahl der möglichen Ankaufsobjekte verringern. Außerdem fassen Privatanleger und die Fondsvertriebe geschlossene Fonds nur noch mit spitzen Fingern an. Die Kosten dagegen haben sich durch die neue gesetzlichen Vorschriften deutlich erhöht.

Nicht betroffen von der Entscheidung sind die Geschäftsaktivitäten der 50%igen Tochtergesellschaft Hamburg Asset Management HAM Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, die weiterhin als externe KAG tätig sein wird.

Das Fondsmanagement und die Anlegerbetreuung der von Hesse Newman Capital emittierten Fonds übernimmt das Hamburger Investmenthaus Nordcapital zum 1. Januar 2015. Der Dienstleistungsvertrag umfasst insgesamt acht Immobilienfonds sowie zwei Zweitmarkt-Portfoliofonds. Damit wächst das verwaltete Immobilienvermögen von Nordcapital um rund 560 Mio. Euro auf 1,3 Mrd. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com