Investor und Entwickler GHI veräußert Nahversorgungszentrum Bad Vilbel an Höchster Pensionskasse

14.Januar 2015   

Kategorie: News

Bad Vilbel: Die Gesellschaft für Handel und Immobilien mbH verkaufte Ende 2014 das Nahversorgungszentrum in Bad Vilbel an die Höchster Pensionskasse. Auf dem 16.000 qm großen Grundstück befinden sich ein Rewe-Markt, ein Aldi sowie 230 gemeinsam genutzte Stellplätze. Die Fertigstellung erfolgte im August 2014.

Der Rewe-Markt verfügt über eine Verkaufsfläche von ca. 2.600 qm (Gesamtfläche von 3.550 qm), Aldi über 1.100 qm (Gesamtfläche 1.600 qm). Die GHI hatte das 16.000 qm große Grundstück mit Vollsortimenter, Discounter und Parkplätzen entwickelt und auch die Erschließung an das angrenzende Neubaugebiet erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com