Joint Venture um Deutsche Immobilien AG veräußert Teile der Quartiersentwicklung „Stahltwiete“

26.März 2014   

Kategorie: News

 

Hamburg: Ein Joint Venture rund um die Deutsche Immobilien AG hat große Teile der Quartiersentwicklung „Stahltwiete“ in Bahrenfeld an die Aberdeen Asset Management Deutschland AG verkauft. Die Fondsgesellschaft erwirbt noch vor Baubeginn insgesamt zwei Wohnhäuser mit 67 Mietwohnungen sowie neun Stadthäuser nebst Tiefgaragenplätzen. Der Kaufpreis beträgt rund 30 Mio. Euro, das Neubauprojekt wird nach seiner Fertigstellung Teil eines Immobilienspezialfonds von Aberdeen.

Visualisierung Stahltwiete (Quelle: Deutsche Immobilien AG)

Visualisierung Stahltwiete (Quelle: Deutsche Immobilien AG)

Die verkauften Einheiten sind Teil des ersten Bauabschnittes der Quartiersentwicklung Stahltwiete. Insgesamt entwickelt der Hamburger Projektentwickler Deutsche Immobilien mit seinen Partnern Köhler & von Bargen-Gruppe und WVF Beteiligungsgesellschaft Stahltwiete (FRANK-Gruppe und Wernst Immobilien) am Standort mehrere Grundstücke.

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com