KGAL platziert institutionellen Energie-Fonds

5.Juni 2012   

Kategorie: News

Es läuft bei institutionellen Investoren. Was beim Publikumsgeschäft nicht geht, funktioniert bei Institutionellen anscheinend blendend. Die KGAL aus Gründwald hat ihren erneuerbaren Energiefonds Sustainable Power Fund 2 erfolgreich platzieren können. 500 Mio. Euro wurden eingesammelt. Für 626 Mio. Euro ist der Fonds bereits in Windkraft-, Photovoltaik- und Solarthermieanlagen investiert. Der FK Anteil liegt bei 50%. Somit stehen dem Fonds noch knapp 380 Mio. Euro für Investitionen zur Verfügung. Hauptanteil des Portfolios ist Windkraft und dabei speziell auf On-Shore Anlagen in Deutschland und Frankreich.

„Wir freuen uns, dass das geplante Eigenkapitalvolumen für den ESPF 2 so schnell erreicht wurde“, sagt Gert Waltenbauer, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL. „Besonders die Mitwirkung von zahlreichen renommierten Versicherungsgesellschaften, Versorgungswerken und Pensionskassen, aber auch von Family Offices, Stiftungen und einem führenden europäischen Forschungsinstitut an unserem Fonds bestätigt unsere Überzeugung: Die Relevanz der regenerativen Energieerzeugung nimmt weiter zu.“

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com