LaSalle erwirbt Büro- und Geschäftshaus in Hamburg

23.August 2016   

Kategorie: News

 

Hamburg: Im Auftrag von ERAFP, der Pensionskasse der öffentlichen Hand in Frankreich, hat  LaSalle Investment Management die zweite Akquisition in Deutschland getätigt. Die Akquisition erfolgte im Rahmen eines jüngst erteilten 10-Jahres-Mandats. Zielsetzung des Mandats ist das Investment in Core- und Core-plus Assets.

LaSalles mandatierter Kauf umfasst ein kernsaniertes Büro- und Geschäftshaus mit direktem Blick auf den Hamburger Hafen. Verkäufer ist die Norddeutsche Grundvermögen. Das kernsanierte Gebäude verfügt über ca. 5.700 qm moderner Mietfläche und hat einen Vermietungsstand von ca. 75%. Das Objekt ist an mehrere Mieter aus verschiedenen Branchen vermietet, verfügt über einen hochwertigen Ausstattungsstandard und bietet Mietern zudem flexible und effiziente Flächenstrukturen.

LaSalle wurde von Jebens Mensching, WTS und Valteq beraten, der Verkäufer von CMS Hasche Sigle. IAM Immobilien Asset Management war vermittelnd tätig.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com