LaSalle verkauft nach umfangreichen Renovierungsarbeiten „General Lacy 23“

23.Januar 2020   

Kategorie: News

Madrid: LaSalle Investment Management („LaSalle“) verkauft das historische Gebäude „General Lacy 23“ in Madrid. Das Objekt, welches LaSalle Ende 2018 für einen deutschen Pensionsfonds erworben hatte, wurde von LaSalle umfassend renoviert und erhielt als erste Büroimmobilie Spaniens eine LEED-Platin-Zertifizierung. Käufer der ehemaligen Tabakfabrik ist CBRE Global Investors. Mit der Einordnung in die höchste Kategorie Platin zählt „General Lacy 23“ zu den nachhaltigsten und umweltfreundlichsten Gebäuden Spaniens. Die Immobilie liegt im Madrider Bezirk Méndez Álvaro südlich des zentralen Geschäftsviertels der spanischen Hauptstadt. Alleinmieter der knapp 7.000 qm umfassenden Bürofläche ist der spanische Mineralölkonzern Repsol, der die Räumlichkeiten als Hauptsitz seiner Tochtergesellschaft Repsol Electricity and Gas nutzt.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com