M7 Real Estate erwirbt Immobilien im Volumen von 140 Millionen Euro für EREIP IV

11.Juli 2018   
Kategorie: News

Frankfurt: M7 Real Estate hat für seinen bislang größten Fonds, den M7 European Real Estate Investment Partners IV (M7 EREIP IV), Immobilien im Volumen von 140 Mio. Euro erworben. Weitere Ankäufe in Höhe von 35 Mio. Euro werden voraussichtlich im Laufe des Sommers finalisiert. Die Akquisitionen umfassen dann 68 Immobilien mit insgesamt 331.000 qm in Dänemark, Deutschland und den Niederlanden. Der Erwerb wird teils in Portfoliotransaktionen, teils einzeln umgesetzt.

Zum Zeitpunkt des Final Closing im November 2017 waren insgesamt 400 Mio. Euro bei Investoren unter anderem aus den USA, Hongkong und dem Nahen Osten eingeworben worden. Die Ankäufe führen zu Assets under Management im Volumen von rund 800 Mio. Euro. Die Investitionsobjekte sind hochrentierliche, wertschöpfende Immobilien in Skandinavien, Deutschland, der Republik Irland und den Niederlanden.

Das Portfolio, das M7 Real Estate mit seiner gesamteuropäischen Plattform verwalten wird, wird im Ergebnis 212 Büro- und Industriegebäude mit 1,3 Mio. Quadratmetern und einer durchschnittlichen gewichteten Mietvertragslaufzeit von 4,2 Jahren sowie einer Leerstandsquote von 17,1 Prozent umfassen. M7 plant verschiedene Asset-Management-Maßnahmen, um Auslastung, Leistung und Wert des Portfolios zu verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com