Mainz: Planungskonzept zum Eckpunktepapier

17.Oktober 2013   

Kategorie: News


Die Stadt Mainz und die ECE haben sich auf ein Planungskonzept für das Einkaufsquartier in der Ludwigstraße geeinigt. Bereits Anfang Juni waren die Rahmenbedingungen durch ein Eckpunktepapier zwischen Stadt und ECE konkretisiert worden. Die Details wurden jetzt dem Lenkungsausschuss vorgestellt. „Heute liegt eine Mainzer Lösung auf dem Tisch“, so Oberbürgermeister Michael Ebling. Das Ensemble aus 5 Einzelbaukörpern ist keine zusammenhängende bauliche Anlage, sondern ein städtisches Viertel. Alle Gebäude haben auch in den glasüberdeckten Gassen Außenfassaden, und die Straßenbeläge lehnen sich an die in der Ludwigsstraße und am Bischofsplatz an. Der Gutenbergplatz wurde architektonisch aufgewertet und die Durchlässigkeit durch die Mietflächen durch weitere Eingänge und Ausgänge für den Passanten verbessert. Das neue Karstadt-Haus ist an prominenter Stelle zum Gutenbergplatz angeordnet und hat als 5. alleinstehender Baukörper eine eigene Adresse.

ECE Mainz

ECE Mainz

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com