MIPIM Award 2015 in der Kategorie „best refurbished building“

13.März 2015   

Kategorie: News

Düsseldorf/Cannes: Die Modernisierung des berühmten Düsseldorfer Wahrzeichens erhält den MIPIM Award 2015 in der Kategorie „best refurbished building“.

Die elfköpfige Jury, besetzt u.a. mit den Architekten Kengo Kuma und Dominique Perrault, sowie die MIPIM-Besucher stimmten zu gleichen Teilen für das Dreischeibenhaus, welches sich gegen drei weitere Finalisten, darunter die National-Bibliothek in Riyadh, durchsetzen konnte.

Der von Helmut Hentrich und Hubert Petschnigg für die Phönix-Rheinrohr AG (ab 1964 Thyssen) errichtete Verwaltungsbau gilt als einer der Ikonen der deutschen Nachkriegsarchitektur. Bis 2010 durch ThyssenKrupp als Konzernzentrale genutzt, stand das Haus nach deren Auszug zunächst leer. 2011 erwarben die MOMENI Gruppe und Black Horse Investments (BHI) das denkmalgeschützte Gebäude und beauftragten HPP Architekten, als Nachfolger der Urheber, mit der Modernisierung.

Neben den Maßnahmen an der Fassade sind insbesondere die Erneuerung von Haustechnik und Brandschutz zu nennen. Erstere wurde mit dem Ergebnis eines Flächenzugewinns von rund 1.200 qm dezentralisiert. Alle Büroetagen wurden für eine flexible Neuvermietung modernisiert.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com