MOMENTUM Real Estate erhält Zuschlag für Bau des Bahnhofsquartiers in Leverkusen-Opladen

6.November 2018   
Kategorie: News

Leverkusen: Die MOMENTUM Real Estate hat den Zuschlag für die Entwicklung und den Bau des Bahnhofsquartiers auf dem 70 ha großen Gelände in Leverkusen-Opladen erhalten. Insgesamt sollen rund 100 Mio. Euro für eine Nutzfläche von 45.000 qm investiert werden. Das Konzept sieht einen Nutzungsmix aus Einzelhandel, Wohnen, Gastronomie und Hotel vor. Für die Architektur ist das Aachener Architekturbüro kadawittfeld verantwortlich. Voraussichtlicher Baubeginn ist 2020.

Das Quartier befindet sich zwischen Bahnhof und Fußgängerzone auf dem Grundstück des heutigen Busbahnhofs und eines freigeräumten Geländes bis zu den Bahngleisen. Auf 6.400 qm Einzelhandelsfläche entsteht kleinteiliger Handel mit einem Optiker, Zeitschriftengeschäft, einer Apotheke, Bäckerei sowie einem Lebensmittel-Vollsortimenter mit Biomarkt. Dieser soll durch einen Drogeriemarkt ergänzt werden. Textil- und Schuhhändler sowie Elektronik runden das Angebot ab. Prägend für das neue Quartier ist ein acht Stockwerke hohes Torhaus, das ein Vier-Sterne-Hotel mit Tagungsbereich und Appartements beherbergt. Im Norden entsteht ein fünfgeschossiges Gebäude, das die Bereiche Gesundheit und Pflege abdecken wird. Darüber hinaus entstehen 8.000 qm Bürofläche sowie 64 barrierefreie Wohnungen. Das Gelände auf Ebene des Supermarktes wird über mehr als 400 Parkplätze verfügen sowie Stellplätze für Fahrräder und Platz für E-Mobilität bieten.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com