Offener Immobilien-Publikumsfonds „Swiss Life Living + Working“ investiert 70 Millionen Euro in Belgien

11.Dezember 2018   

Kategorie: News

Belgien: Der Offene Immobilienpublikumsfonds „Swiss Life Living + Working“ (*) hat in Zusammenarbeit mit den französischen Immobilien-Experten von Swiss Life Asset Managers zwei Immobilien in Belgien erworben. Investiert wurde in eine Büroimmobilie im Brüsseler Europaviertel sowie in eine Wohnimmobilie für Betreutes Wohnen in Leuven. Das Investitionsvolumen für beide Objekte umfasst insgesamt mehr als 70 Mio. Euro.

Die Brüsseler Büroimmobilie „Cortenbergh 107“ umfasst rund 8.000 qm, wurde 1993 erbaut und 2014 modernisiert. Sie befindet sich in prominenter Lage neben der Königlichen Militärakademie. Alleiniger Mieter ist eine Europäische Vertretung bei der EU.

Das zweite erworbene Objekt befindet sich in der Universitätsstadt Leuven, 30 km östlich von Brüssel. Hier wird ein Wohnimmobilien-Projekt im Vaartkom 45/47 für Senioren realisiert. Das Bauvorhaben umfasst 111 Apartments mit einer Gesamtmietfläche von 8.161 qm und soll bis 2020 fertiggestellt werden. Es befindet sich in namhafter Lage am nördlichen Ende der Leuvener Altstadt und liegt an einem ehemaligen Binnenschifffahrtskanal (Vaartkom). Der alleinige Mieter des Objektes wird ein französischer Betreiber von Seniorenresidenzen.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com