publity AG beschließt die Einbringung von bis zu 94,9 Prozent in die PREOS Real Estate AG

22.Juli 2019   

Kategorie: News

Frankfurt: Der Vorstand der publity AG hat beschlossen, bis zu 94,9% am Stammkapital der publity Investor GmbH, einer 100%igen Tochtergesellschaft der publity, in die PREOS Real Estate AG einbringen zu wollen. Die Einbringung soll vorbehaltlich einer von der Hauptversammlung der PREOS zu beschließenden Sachkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre gegen Gewährung von bis zu Stück 47.450.000 neuen Aktien zu einem Wert von EUR 8,00 je Aktie erfolgen. Das Austauschverhältnis soll 5:2 betragen, d.h. für je zwei Geschäftsanteile an der Investor soll die publity fünf neue Aktien an der PREOS erhalten. Dem Austauschverhältnis zugrunde liegt eine Bewertung der Investor mit EUR 400 Mio. Die Kapitalerhöhung soll in dem maximal möglichen Umfang durchgeführt werden, bei dem der prozentuale Anteil der einzubringenden Geschäftsanteile an der Investor noch unterhalb der dann geltenden Beteiligungsschwelle liegt, ab der die Einbringung den Anfall von Grunderwerbsteuer auslösen würde. Der Abschluss eines Einbringungsvertrages soll im Nachgang der Beschlussfassung der Hauptversammlung der PREOS erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com