Richtfest für neues Laserinstitut der Hochschule Mittweida pbr AG erbringt Architektur- und Brandschutzplanung

26.Januar 2015   

Kategorie: News

Mittweida: Am 28. Januar 2015 findet auf dem Gelände der Hochschule Mittweida das Richtfest für ein neues Laserinstitutsgebäude statt. Der dreigeschossige Neubau beherbergt auf einer Fläche von 2.800 m2 insgesamt 46 Laborräume und mehr als 60 Laseranlagen für die im Institut ansässigen Forschungsgruppen. Im Mittelpunkt der Forschung stehen hier zukünftig die Hochrate-Laserbearbeitung und die Lasernano- und Mikro Bearbeitung. Die Methoden ermöglichen eine schnelle Werkstoffbearbeitung. So kann Blech mittels Laser in Sekundenbruchteilen getrennt werden. Produkte sind auf diese Weise schneller herstellbar und die Kosten sinken.

Für den Institutsneubau erbringt die pbr Planungsbüro Rohling AG die Architektur- und Brandschutzplanung. Das Gebäude wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2016 an das Forschungsinstitut übergeben. Bauherr ist der Freistaat Sachsen, vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement. Die Baukosten belaufen sich auf 21,3 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com