Savills Investment Management verkauft Deutschland-Portfolio

20.Oktober 2016   

Kategorie: News

Frankfurt: Die Savills Fund Management GmbH, Tochtergesellschaft der Savills Investment Management, hat einen Verkaufsvertrag für ein 17 Objekte umfassendes Immobilienportfolio unterzeichnet. Der erzielte Verkaufspreis liegt bei rund 630 Mio. Euro. WealthCap setzte sich als Käufer in einem strukturierten Bieterverfahren durch.

Das Immobilienportfolio verfügt über rund 256.000 qm vermietbare Flächen und besteht ausschließlich aus Büroobjekten in den Ballungsräumen Deutschlands. Mit einer Vermietungsquote von rund 90% sowie einer durchschnittlichen Restmietvertragslaufzeit von rund fünf Jahren konnte durch Asset Management Aktivitäten eine Stabilisierung der Objekte und somit günstige Voraussetzungen für den Verkauf der Gebäude geschaffen werden.

Die Objekte stammen aus drei offenen Immobilienfonds in Abwicklung. Zehn Immobilien gehören zum Portfolio des SEB ImmoInvest, sechs Objekte entfallen auf den SEB ImmoPortfolio Target Return Fund und ein Bürohaus auf den SEB Global Property Fund. Für jeden Fonds konnte in Summe ein attraktives Verkaufsergebnis erzielt werden. Der Eigentumsübergang der Gebäude steht noch unter Vorbehalt der Erfüllung der üblichen Closing-Voraussetzungen sowie unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

Der Verkäufer wurde in der Transaktion durch DLA Piper und BNP Paribas Real Estate unterstützt

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com