Schroder Real Estate investiert in Ostdeutschland

20.Januar 2015   

Kategorie: News

Erfurt: Die Schroder Real Estate erwirbt zwei Anlageobjekte in unmittelbarer Nähe der Fußgängerzone für rd. 37 Mio. Euro. Die Immobilien wurden für einen der Spezial-AIFs erworben. Insgesamt umfasst die Transaktion ca. 6.800 qm Retailfläche, 4.000 qm Bürofläche und das Kino mit rund 5.500 qm. Zu den Ankermietern gehören bonitätsstarke Unternehmen wie HUK Coburg, die Cinestar Union Filmpalast GmbH sowie die städtische Parkhausgesellschaft. Die durchschnittliche Laufzeit der Mietverträge in den Objekten beträgt ca. 6,5 Jahre.

Bei der Transaktion waren JLL, King & Wood Mallesons LLP, Noerr LLP und VALTEQ beteiligt.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com