Schroders schließt Transaktion des Hochhauses Königstadt Carrée im Herzen Berlins ab



Schroder Real Estate (Schroders) hat das Königstadt Carrée am Alexanderplatz für ein institutionelles Joint Venture erworben. Die 2011/2012 errichtete Landmark-Immobilie in bester Innenstadtlage besteht aus einem 21 Stockwerke hohen und über ca. 26.000 m² an Nutzfläche vorhaltenden Bürotower sowie einem achtstöckigen Hotel. Der Kaufpreis beträgt gut 100 Millionen Euro und die Transaktion wurde am 1. Dezember abgeschlossen.  


Der moderne Tower wird derzeit als Multi-Tenant Büroimmobilie genutzt. Ankermieter ist ein namhaftes Unternehmen, das langfristig angemietet hat. Das nahezu vollvermietete Gebäude verfügt über eine dreistöckige Tiefgarage mit insgesamt 170 PKW-Stellplätzen. Hohe bauliche Standards, lichtdurchflutete und flexibel gestaltbare Büroflächen in Verbindung mit einer hohen Energieeffizienz unterstreichen die Qualität des Objekts.

„Das Königstadt Carrée bietet eine seltene Mischung aus hoher baulicher Qualität, solider Mieterstruktur sowie einem hervorragenden Mikro- und Makrostandort. Berlin ist einer der am schnellsten wachsenden europäischen Metropolen. In Verbindung mit der exponierten Innenstadtlage macht das die Immobilie zu einer interessanten und nachhaltigen Anlage für unsere Investoren“, so Sascha Harms, Geschäftsführer von Schroder Real Estate. „Der Erwerb des Königstadt Carrée ist ein weiterer Meilenstein für Schroder Real Estate. Wir konnten erneut beweisen, dass wir uns auch im Wettbewerb um extrem stark nachgefragte Objekte behaupten können. Nur so war es möglich, sich diese Prime-Immobilie in einer der am stärksten nachgefragten Städte Europas zu sichern.“


Mit dem Königstadt Carrée konnte Schroder nach dem Stuttgarter Bosch Areal binnen kurzer Zeit bereits die zweite Landmark-Immobilie in Deutschland erwerben. Damit setzt das Unternehmen seinen Erfolgskurs in Europas führenden Städten fort und forciert seine Investitionen in Top-Immobilien in Premiumlagen. „Die Immobilie wurde im Rahmen eines Joint Ventures (JV) für ausländische institutionelle Investoren erworben, für die Schroders als lokaler Investment und Asset Manager operiert. Solche JV-Modelle haben wir bereits in einigen Städten Europas umgesetzt und werden hieran weiter anknüpfen“, erklärt Philipp Ellebracht, Sprecher der Geschäftsführung von Schroder Real Estate Deutschland.


Das Königstadt Carrée liegt direkt am Alexanderplatz und damit zwischen den gefragten Berliner Stadteilen Mitte, Prenzlauer Berg und Friedrichshain. Das gesamte Areal zeichnet sich durch einen enorm dynamischen Immobilienmarkt aus und profitiert von zahlreichen High-Street Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Naherholungsmöglichkeiten rund um den Alexanderplatz.


Schroder Real Estate wurde bei der Transaktion von King & Wood Mallesons LLP (KWM) beraten. Cushman Wakefield Berlin war ebenfalls vermittelnd tätig.