SIGNA steigt mit McDermott bei Kaufhof ein und übernimmt 50% des europäischen Immobilienportfolios von Hudson’s Bay

12.September 2018   
Kategorie: News

Düsseldorf: McDermott Will & Emery hat die österreichische SIGNA Gruppe bei der Gründung eines Joint Ventures mit der kanadischen Hudson’s Bay Company (HBC) zur Zusammenlegung der Warenhausketten Galeria Kaufhof und Karstadt Warenhaus beraten. SIGNA erwirbt außerdem 50% des europäischen Immobilienportfolios von HBC. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden.

SIGNA und HBC beabsichtigen die Gründung einer neuen Handelsgesellschaft, zu der die Galeria Kaufhof GmbH, die Karstadt Warenhaus GmbH, das Einzelhandelsgeschäft der HBC Europe (Saks OFF 5TH, Galeria Inno in Belgien, Hudson’s Bay in den Niederlanden), Karstadt Sports sowie alle Lebensmittel- und Catering-Zweige beider Gesellschaften (Dinea, Kaufhof Gourmet, Karstadt Feinkost, Le Buffet) gehören werden. Zudem werden die E-Commerce-Einheiten beider Handelsketten zusammengeführt. Die neue Gesellschaft wird 241 große Einzelhandelszentren in Europa unterhalten und insgesamt 32.000 Mitarbeiter beschäftigen. Dr. Stephan Fanderl, bisher CEO von Karstadt, wird die neue Einheit führen.

An der neuen Holding hält SIGNA Retail 50,01% und HBC 49,99%. Die SIGNA Prime Selection AG erwirbt im Rahmen der Partnerschaft 50% der Anteile an HBCs europäischer Immobilien-Holding; davon umfasst sind 41 Immobilien im Besitz von HBCs bestehendem JV in Europa sowie 18 weitere Immobilien der Galeria Kaufhof. HBC behält 50% des Immobilienbesitzes.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com