UBM Development Deutschland GmbH veräußert zwei von sechs geplanten Wohnhäusern in Berlin-Pankow

3.Juli 2018   
Kategorie: News

Berlin: Am Rande der Berliner Innenstadt, unmittelbar nördlich des Ortsteils Prenzlauer Berg, entwickelt UBM Development Deutschland in einem Joint Venture mit einem Family Office sechs Punkthäuser sowie ein Apartmenthaus mit insgesamt 500 Wohneinheiten. Zwei der Häuser haben bereits einen Käufer gefunden, der die Objekte schlüsselfertig erwirbt.

Bereits zum Baustart des Projekts „immergrün“ in der Thulestraße im Berliner Bezirk Pankow hat die UBM Development Deutschland GmbH, vormals Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH, zwei der sechs geplanten Punkthäuser für 48,8 Mio. Euro veräußert. Die 132 Wohnungen und 56 Stellplätze wurden von einem institutionellen Investor erworben. Die Strategis AG war als Vermittler tätig. Die rechtliche Beratung für den Verkäufer war Heuking Kühn Lüer Wojtek beratend tätig.

Die Häuser werden von der UBM Development Deutschland gemeinsam mit einem Family Office als Joint-Venture-Partner entwickelt. Der Bau hat im Mai 2018 begonnen, die Fertigstellung des Gesamtprojektes ist für das 1. Quartal 2021 geplant.

Auf der Liegenschaft entstehen auf einer Bruttogrundfläche von ca. 58.873 qm insgesamt rund 500 Wohnungen mit moderner Fassadenoptik. Auf dem größeren Grundstück an der Thulestraße/Ecke Talstraße sind 396 Wohnungen und 221 Tiefgaragen-Stellplätze geplant. An der Thulestraße/Neumannstraße wird ein Apartmenthaus mit ungefähr 100 1 Zimmer Wohnungen entstehen.

Als Generalunternehmer für die Realisierung des Wohnensembles wurde die PORR Deutschland GmbH (Zentralniederlassung Berlin) beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com