Union Investment baut Immobilienfondsportfolio in den US-amerikanischen Sekundärmärkten aus

3.September 2014   

Kategorie: News

Hamburg: Die Union Investment Real Estate GmbH hat sich exakt ein Jahr nach dem Einstieg in den texanischen Immobilienmarkt durch ein strategisches Investment in Minnesota eine gute Ausgangsposition für die Expansion in den wachstumsstarken Regionalzentren des Mittleren Westens verschafft. In Minneapolis erwarben die Hamburger Immobilienmanager für rund 164,5 Mio. USD das Objekt “50 South 10th Street“. Das Objekt ergänzt das Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Europa. Verkäufer des von Ryan Companies entwickelten Gebäudes ist Franklin Street Properties, ein US-amerikanischer Real Estate Investment Trust (REIT). Union Investment wurde bei der Transaktion von DLA Piper und Metzler Real Estate beraten.

Das Objekt umfasst insgesamt 46.400 qm Miefläche, davon nutzt die Target Corporation fast 80%. Neben 41.800 qm Bürofläche umfasst der sich über einen ganzen Häuserblock erstreckende zwölfgeschossige Komplex rund 4.600 qm Handels- und Lagerfläche.

Die Mietverträge des vollvermieteten Objektes haben eine durchschnittliche Laufzeit von mehr als 15 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com