Union Investment fasst weiter Fuß im US-Hotelinvestmentmarkt

18.April 2016   

Kategorie: News

LondonHouse Chicago Morning ImageChicago: Union Investment hat für ihren Offenen Immobilienfonds UniImmo: Europa  ein langfristig vermietetes Hotel in Chicago erworben. Damit fasst der Hamburger Immobilien-Investment-Manager im US-amerikanischen Hotelinvestmentmarkt weiter Fuß. Den Markteintritt hatte Union Investment im Dezember 2015 mit dem Erwerb des „Godfrey Hotels“ in Boston vermelden können.

Bei der Hotelakquisition in Chicago handelt es sich um das im sogenannten „Loop“, dem Geschäfts- und Finanzdistrikt von Chicago, an der Ecke Wacker Drive und North Michigan Avenue gelegene „LondonHouse“. Das architektonisch markante Gebäude aus dem Jahr 1922 beherbergte in den 1950er und 1960er Jahren einen der bekanntestes Jazz-Clubs in den USA. Hier startete eine Reihe späterer Stars ihre Musikkarrieren und wurden einige der populärsten Live-Jazzalben aufgenommen.. Das Objekt wurde zwischen 2014 und 2016 von Oxford Capital und Angelo, Gordon vollständig renoviert. Es umfasst 452 luxuriöse Hotelzimmer auf den Etagen 3 bis 22 des London Guarantee & Accident Building und den 22 Etagen des neuen, in die Gesamtarchitektur behutsam eingebundenen modernen Glasturmes. Das Highlight  des Hotels in Downtown Chicago ist die dreigeschossige Rooftopbar mit einem spektakulären Blick über den Chicago River, die Skyline der Stadt und den Michigansee. Das Hotel ist auf 25 Jahre vollständig an Oxford Hotels und Resorts Group LLC verpachtet. Oxford Hotels wird das  im Upper / Upscale Luxury Segment angesiedelte Hotel unter der Marke „LondonHouse Chicago – Curio Collection by Hilton“ betreiben.

Union Investment übernimmt das Objekt von einem Joint Venture, bestehend aus der Oxford Capital Group LLC und der Investmentberatungsgesellschaft Angelo, Gordon & Co. Der Kaufpreis liegt bei etwa 315 Mio. USD.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com