Universal-Investment und Hines kaufen im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer auf der Champs-Elysées für 600 Millionen Euro ein.

27.April 2018   

Paris: Hines und Universal-Investment haben den Erwerb von 114 Champs-Elysées für rund 600 Mio. Euro im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erfolgreich abgeschlossen. Verkäufer ist die EPI Group.

Nach Abschluss eines umfassenden Renovierungsprogramms soll das 5.500 qm große Einzelhandels- und Büroobjekt zum europäischen Flagshipstore und Hauptsitz von Apple in Kontinentaleuropa werden. Die Eröffnung ist für Ende 2018 geplant.

Hines Frankreich führte die Transaktion aus und wurde dabei durch Lacourte Raquin Tatar, Mayer Brown, Freshfields Deutschland sowie vom Notariat Lasaygues, PWC und Arterlia beraten. Die EPI-Teams und ihre Berater – Wargny-Katz Notary Offices und Les Notaires du Trocadero, Morgan Stanley, JLL, CACIB sowie Colyco Capital und die Anwaltskanzleien White & Case, TAJ und Franklin – haben erfolgreich und höchstvertraulich mit den Beratern auf der Käuferseite zusammengearbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com