Warburg-HIH Invest kauft Altonaer Güterhallen von Aurelis

7.November 2018   
Kategorie: News

Hamburg: Die Warburg-HIH Invest Real Estate hat die 15.846 qm großen Güterhallen von Aurelis Real Estate erworben. Die Objekte, die Teil der Hamburger Quartiersentwicklung Mitte Altona sind, sollen in einen Individualfonds eingebracht werden. Die Transaktion wurde seitens der Warburg-HIH Invest von Heuking Kühn Lüer Wojtek, HPC AG und Consulting Partners Hamburg begleitet. Für Aurelis war BRL Boege Rohde Luebbehuesen aus Hamburg beratend tätig.

Die denkmalgeschützten Güterhallen werden von Aurelis revitalisiert und sind bereits vollständig an Nutzer aus unterschiedlichen Branchen vermietet.

Für die Osthalle (3.651 qm) hat Edeka-Nord einen Generalmietvertrag über 15 Jahre unterschrieben. Die Eröffnung des Marktes erfolgt planmäßig im Frühjahr 2019. Die gegenüberliegende Westhalle ist mit 4.461 qm vermietbarer Fläche langfristig an den Künstlerfachhandel Boesner, die Fitnesskette Kieser Training sowie an einige Kleingewerbetreibende vermietet. Das neue Bürogebäude Querbühne (5.146 qm) soll bis Mitte 2020 fertiggestellt werden und ist wie die beiden ehemaligen Verwaltungsgebäude an der Einfahrt des Quartiers (ca. 2.700 qm) für Büro- und Gastronomienutzungen vorgesehen. Die Flächen in den Verwaltungsgebäuden sind bereits auf fünf bis zehn Jahre vermietet.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com