WealthCap veräußert Gropius Passagen in Berlin

23.November 2011   

Kategorie: News

 

Berlin: WealthCap hat den über 3.000 Anlegern der Beteiligungsgesellschaft H.F.S Immobilienfonds Deutschland 11 GmbH & Co. KG den Verkauf der Fondsimmobilie „Gropius Passagen“ vorgeschlagen. Der von WealthCap verhandelte Verkaufspreis führt zu einem Rückfluss von bis zu 75% bezogen auf die Zeichnungssumme. Seit Platzierung 1994 flossen bereits Ausschüttungen in Höhe von 56% an die Anleger. Die Beteiligungsgesellschaft hält daneben noch zwei Büroobjekte am Standort Bielefeld.

Die im Stadtteil Neukölln gelegenen Gropius Passagen sind eines der größten Einkaufszentren der Bundeshauptstadt. Als Verkaufspreis werden den Anlegern 341 Mio. Euro zur Abstimmung gestellt. Mit den Rückflüssen können die Anleger im Falle einer Zustimmung in der ersten Jahreshälfte 2012 rechnen.

Die noch von der Fondsgesellschaft gehaltenen Immobilien sind an die Deutsche Telekom und langfristig an die Stadt Bielefeld vermietet. Die Vermietungsstände betragen 97 bzw. 90%. Nach heute unterstellten Annahmen kann nach einem erfolgreichen Verkauf der verbliebenen Objekte in der Spitze mit einem Gesamtrückfluss von rund 175% bezogen auf die Zeichnungssumme gerechnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com