ZBI investiert im 1. Quartal 2014 – 106 Millionen Euro in deutsche Wohnimmobilien

28.April 2014   

Kategorie: News

Die ZBI Zentral Boden Immobilien AG, der Spezialist für Investment KGs mit deutschen Wohnimmobilien, hat im 1. Quartal 2014 ein Investitionsvolumen von über 106 Millionen Euro in Wohnimmobilien realisieren können.

Zu den erworbenen Objekten gehört ein Wohnimmobilienportfolio in Berlin,  Dresden, Leipzig und Weimar für insgesamt 91 Millionen Euro. Die Portfolien wurden für die geschlossenen Investment KGs der ZBI Professional Fondsreihe erworben. Außerdem konnte auch ein Grundstück für eine Projektentwicklung in Frankfurt am Main für 15 Millionen Euro eingekauft werden.

„Wir haben in einem schwieriger werdenden Markt schöne Immobilien an guten Standorten zu vernünftigen Preisen gekauft und damit unsere Anleger zufrieden gestimmt“, kommentiert Mark Münzing, Einkaufsvorstand der ZBI die Transaktionen.

„Die Ankäufe stellen erneut unter Beweis, dass es nach wie vor möglich ist, Objekte zu erwerben, die den strengen Investitionskriterien der ZBI Professional Fonds entsprechen“, bestätigt Marcus Kraft, Vorstand Vertrieb und Marketing bei der ZBI, die erfolgreiche Einkaufsstrategie der ZBI, die auch bei steigenden Preisen im Wohnimmobilienmarkt in deutschen Metropolen Objekte mit Wertsteigerungspotential erwerben kann.

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com