Zweiter KAGB-Fonds der INP vollständig platziert

5.März 2015   

Kategorie: News

Hamburg: Die INP-Gruppe hat das Beteiligungsangebot „21. INP Deutsche Pflege Portfolio“ mit einem Zeichnungskapital von 12,3 Mio. Euro vollständig platziert. Der Initiator und Asset Manager im Bereich der Sozialimmobilien konnte somit innerhalb von weniger als zwölf Monaten bereits seinen zweiten Publikums-AIF gemäß den Regularien des Kapitalanlagegesetzbuchs realisieren und die Investitionsphase prospektgemäß abschließen.

Der „21. INP Deutsche Pflege Portfolio“ hat als risikogemischter alternativer Investmentfonds nicht nur in drei moderne stationäre Pflegeeinrichtungen investiert, sondern darüber hinaus in drei unterschiedliche Standorte mit drei unterschiedlichen Betreiberpartnern. Mit allen Betreibern der Fondsimmobilien bestehen langfristige, indexierte Pachtverträge. Erstmals arbeitet INP mit der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH als externe Service-KVG zusammen, die den Fonds aufsichtsrechtlich verwaltet.

Veränderungen auf Vorstandsebene

Zum 1. März 2015 ist Andreas Matheja als Vorstand für das Ressort Finanzen und Controlling der INP Holding AG und als Geschäftsführer der Kapitalverwaltungsgesellschaft INP Invest GmbH im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat aus der INP-Gruppe ausgeschieden. Nach über 45 Jahren in der Bankenwelt, Finanz- und Fondsbranche hat Matheja sich dazu entschlossen, sich aus seiner operativen Geschäftstätigkeit zurückzuziehen und sich vermehrt privaten Interessen und sozialen Aufgaben zu widmen. Der Bereich Finanzen und Controlling wird zukünftig von Philipp Herrmann geleitet, der als Vorstand der INP Holding AG und in seiner Funktion als Geschäftsführer der INP Invest GmbH darüber hinaus für die Bereiche Produktankauf und -konzeption sowie für das Portfoliomanagement innerhalb der INP-Gruppe verantwortlich zeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com