Ausweg aus der Vertrauenskrise? – SVF holt Feri mit ins Boot

Portfoliofonds scheinen Initiatoren, Vertrieb und Anlegern einen Ausweg aus der Vertrauenskrise im Zuge der Finanzkrise bieten zu können, die die Platzierung geschlossener Fonds bis auf wenige Ausnahmen nahezu zum Erliegen gebracht hat.

 Umfragen legen diese Vermutung nahe, und die wachsende Anzahl solcher Angebote ebenfalls. Um neue Kundenschichten zu erschließen, verabschieden sich mehr und mehr Emissionshäuser von dem Grundsatz, dass geschlossene Fonds als unternehmerische Beteiligungen nichts für Kleinanleger sind, und bieten ihre Produkte auch als
Ratensparvariante an. Auch die SVF AG aus Bad Homburg sieht für ihren fünften Sachwertfonds vier verschiedene Beteiligungsvarianten, davon zwei Sparpläne über fünf bzw. 10 Jahre vor, und will damit 30 Millionen Euro bis längstens Ende Juni 2013 platzieren. Ein Teilclosing ist bei einer Million Euro möglich.

 Den kompletten Beitrag lesen Sie in „Der Fondsbrief Nr. 153“, der morgen erscheint.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com