Der Fondsbrief Nr. 203

13.Januar 2014   

Kategorie: Der Fondsbrief

Der Fondsbrief Nr 203

        Kontrolle. Bei geschlossenen Fonds schauen die Behörden inzwischen ganz genau hin. Kein Wunder, dass andere Modelle einen Höhenflug erleben. Zum Beispiel Genussrechte. Ist das Im Sinne der Erfinder?, fragt Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi im Editorial. (Seite 1)

        Stadttor. Hannelore Kraft ist Hauptmieterin im aktuellen Deutschland-Fonds der Hannover Leasing. Anleger finanzieren die Staatskanzlei in Düsseldorf. Stephanie von Keudell hat sich das Angebot intensiver angeschaut. (Seite 2)

        Gutes Timing. Niedrige Zinsen sprechen für Sachwertinvestitionen. Die Branche ist daher optimistisch, dass sie in diesem Jahr private Anleger und professionelle Investoren erreichen kann. Die Ergebnisse einer Fondsbrief-Umfrage, Teil zwei. (Seite 6)

        Übernahme. Paribus hat die Immobilienfonds des insolventen Emissionshauses Wölbern Invest übernommen. Welche Strategie steckt dahinter? Welche Risiken? Darüber sprach der Fondsbrief mit Paribus-Geschäftsführer Thomas Böcher. (Seite 18)

        Umsatzstark. Spezialfonds wäre im vergangenen Jahr die fleißigsten Käufer von Büros und anderen Gewerbeimmobilien. Insgesamt ein erfolgreiches Jahr – dieses Fazit zieht das Immobilienunternehmen Jones Lang LaSalle. (Seite 20)

        Entwarnung. Höhere Steuern sind nicht in Sicht. Unser Experte Robert Kracht wagt einen Ausblick ins Steuerjahr 2014. Dritter und letzter Teil unserer Serie. (Seite 22)

        KAGB-Auswirkungen. Im dritten Quartal 2013 haben Emissionshäuser kaum neue Fonds an den Markt gebracht. Das hat das Analysehaus Feri Euro Rating Services in seiner Quartalsstudie herausgefunden. (Seite 24)

        Recht einfach. Rechtsanwalt Ulrich Nastold über Regelungen zum Wettbewerbsverbot. Wann und wie ist es gerechtfertigt und angebracht? Wann nicht? (Seite 25)

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com