Lloyd Fonds erzielt Konzerngewinn von 2,7 Millionen Euro

14.April 2011   

Kategorie: Der Fondsbrief, News

Hamburg: Der Lloyd Fonds-Konzern hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. Es wurde bei einem platzierten Eigenkapital von 83 Mio. Euro (Vj. 64,6 Mio. Euro) einen Umsatz von 19,3 Mio. Euro (Vj. 20 Mio. Euro) erzielt. Lloyd Fonds erwirtschaftete ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 4,4 Mio. Euro (Vj. -59,9 Mio. Euro) und erzielte einen Konzerngewinn von 2,7 Mio. Euro (Vj. -63,6 Mio. Euro). Das Konzern-Eigenkapital stieg zum Bilanzstichtag um 6,1 Mio. Euro auf 8 Mio. Euro an.

Die langfristigen Schulden der Lloyd Fonds haben sich im vergangenen Jahr auf 2,7 Mio. Euro reduziert (Vj. 56,6 Mio. Euro). Ein positiver Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit in Höhe von 6,8 Mio. Euro (Vj. -4,8 Mio. Euro), der u. a. auf ein verbessertes Forderungsmanagement zurückzuführen ist, ließ zudem die liquiden Mittel zum Jahresende 2010 auf 10,3 Mio. Euro (Vj. 6,5 Mio. Euro) ansteigen.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com