„Der Immobilienbrief“ Nr. 367

25.Februar 2016   

Der Immobilienbrief 367

 

Im Editorial berichtet Werner Rohmert aus Südafrika, denkt über logische Entwicklungen nach und verweist auf die Gefahren der brandaktuellen Indexmeldungen mit 2-stelliger Immobilienperformance, die aber nie ein Anleger sehen wird. (Seite 1)

  • Quo Vadis 2016: Die Jahresauftaktveranstaltung der Branche im Berliner Adlon hatte wieder viel zu bieten. Themen waren u.a. auch die Flüchtlinge und wie die Regierung damit umgeht. (Eberhard, S. 2)
  • JLL Victor: Zweistellige Renditen in Serie. Doch wer profitiert eigentlich davon und wann kommen die Renditen bei den Anlegern an? (Rohmert, S. 4)
  • Wohnnachfrage: Auch 2016 geht der Hype weiter. 77 Standorte sind im Fokus der Investoren (Eberhard, S. 9)
  • Vonovia 2.0: Buchs Wachstumsstrategie: Die geplante Übernahme ging schief. Jetzt will Buch keine AGs mehr übernehmen sondern sich anderen Feldern widmen. (Ries, S. 10)
  • Savills IM – Mieten stehen 2016 im Vordergrund: Die Investoren fokussieren sich in diesem Jahr auf das Mietwachstumspotenzial der Immobilien. (Eberhard, S. 10)
  • ABBA-Strategie: Keine Lösung des Anlagenotstands. Die Helaba untersuchte die tatsächliche Situation bei der sog. ABBA Strategie. (Rohmert, S. 13)
  • Chinesen kommen: Im letzten Jahr haben die asiatischen Investoren aus dem Reichen der aufgehenden Sonne wesentlich mehr Geld in die Hand genommen als noch 2014. (Eberhard, S. 14)
  • Offene Immobilienfonds: Behaupten sich im Mittelfeld der Assetklassen. Immobilienaktien liegen vorn. (Rohmert, S. 15)
  • Baubranche: 2015 war ein gutes Jahr für die Branche; 2016 bleibt gut. (Eberhard, S. 15)
  • Wohnhochhäuser: Neuer Markt oder Risse im Fundament? (Beyerle, S. 16)
  • Ostdeutschland: Preise in Rostock, Dresden und Potsdam legen deutlich zu (Krentz, S. 17)
  • Klimaneutral in Bestandsimmobilien investieren. Auch mit kleinen Maßnahmen lässt sich das Klima schützen (Schäfer, S. 19)
  • Ferienimmobilienmarkt Italien: Vertrauen kommt zurück (Krentz, S. 20)
  • Ferienimmobilienmarkt Mallorca: Preise steigen weiter (Krentz, S. 21)
  • Fachmärkte: Hessen, Bayern und NRW liegen vorn in der Gunst der Anleger. (Eberhard, S. 24)
  • Immobilienbrief Ruhr (ab Seite 25)
    • Büromarkt Duisburg
    • Logistik- und Lagerflächenmarkt Ruhrgebiet
    • Kamen: „Quadrat“ statt quadratische Kiste
    • „Lehren aus dem Strukturwandel“
    • Bauen transparent machen
  • Immobilienbrief Köln (Seite 31)
Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com