CORESTATE akquiriert zwei notleidende Immobilienportfolios für 300 Mio. Euro

22.Januar 2013   

Kategorie: News


Zug/Schweiz: Die CORESTATE erwirbt ein Gewerbe- und Wohnimmobilienportfolio im Wert von 150 Mio. Euro und unterzeichnete zusätzlich eine exklusive Vereinbarung über den Kauf eines weiteren Wohnimmobilienportfolios ebenso im Wert von 150 Mio. Euro.

Das erste Portfolio besteht aus 2.400 Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern, die sich in Ballungsgebieten in Norddeutschland befinden. Ebenfalls Teil des Portfolios sind zwei Core-Gewerbeobjekte mit einer Gesamtfläche von ca. 22.000 qm in Innenstadtlagen von Berlin und Hamburg. Das Portfolio wurde mit einem erheblichen Abschlag auf die ursprüngliche Kreditsumme erworben.

Das zweite Portfolio umfasst Wohn- und Gewerbeeinheiten, die sich auf mehrere Großstädte in Nordrhein-Westfalen verteilen. Derzeit steht das Portfolio unter Zwangsverwaltung und bedarf einer kompletten Umstrukturierung des Fremdkapitals. Bezüglich der Kaufpreise wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com