PROJECT legt neuen Immobilienfonds für institutionelle Investoren auf

9.Dezember 2015   

Kategorie: News

 

Bamberg: »Vier Metropolen II« heißt der institutionelle Nachfolgefonds des Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten PROJECT Investment. Der nach dem Kapitalanlagegesetzbuch regulierte Spezial-AIF beteiligt professionelle Anleger mit Mindestzeichnungssummen ab 5 Mio. Euro an Immobilienentwicklungen in wenigen ausgewählten Metropolregionen und setzt dabei auf die bewährte Strategie des Vorgängerfonds.

Das schwerpunktmäßig auf Wohnimmobilienentwicklungen spezialisierte Beteiligungsangebot streut das Kapital auf mindestens sechs Objekte an drei Standorten. Gemäß der spezifischen PROJECT Investmentstrategie kommt bei den Immobilienentwicklungen ausschließlich Eigenkapital zum Einsatz. Fremdfinanzierungen sind kategorisch ausgeschlossen. Die Immobilienentwicklungen werden durch den eigenen Asset Manager PROJECT Immobilien von der Grundstücksauswahl über den Bau bis hin zum Verkauf der entwickelten Wohnungen an Eigennutzer durchgeführt.

Der Spezial-AIF ist wie sein Vorgänger für einen Club deutscher Versicherungen, Versorgungswerke und Pensionskassen konzipiert und soll im ersten Quartal 2016 starten. Die Zeichnungsfrist läuft bis einschließlich Dezember 2016. Mit dem Kapital der Investoren sollen 8 bis 10 Entwicklungen mit einem Projektvolumen von ca. 250 Mio. Euro realisiert werden. Eine attraktive Deal Pipeline mit

Objekten mit einem Verkaufsvolumen in Höhe von über 3 Mrd. Euro sichert einen raschen Kapitalabruf. Als Startportfolio sind ein bis zwei Immobilienentwicklungen vorselektiert. Im Anlageausschuss verfügen die beteiligten Investoren über ein Mitentscheidungsrecht hinsichtlich der Auswahl der zu entwickelnden Objekte. Die Zielrendite nach Fondskosten beträgt 7 bis 9% IRR pro Jahr. Das Laufzeitende ist für den 31. Dezember 2021 vorgesehen.

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com