ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe tätigt Wohnimmobilien An- und Verkäufe im Volumen von über 106 Millionen Euro

31.Juli 2013   

Kategorie: News

Die Erlanger ZBI Zentral Boden Immobilien AG konnte im bisherigen Jahresverlauf An- und Verkäufe mit einem Investitionsvolumen von über 106 Millionen Euro tätigen.

Insgesamt wurden Wohnimmobilien für 48,3 Mio. Euro verkauft. Die 383 Wohneinheiten waren allesamt Teil der Wohninvestment KG „ZBI Professional 7“. 97 Prozent der Verkäufe befinden sich in der Bundeshauptstadt Berlin. Bei den Verkäufen konnten Verkaufsfaktoren zwischen 17,5 und 20,0 realisiert werden.

Bei den Ankäufen handelt es sich um 905 Wohneinheiten. Das Gesamtvolumen der Einkäufe beträgt 57,9 Mio. Euro. 155 Wohneinheiten wurden für die Wohninvestment KG „ZBI Professional 8“ erworben, die bisher aktuellste Investment KG der „Professional“ Reihe. 38 Prozent der angekauften Objekte befinden sich in Berlin. Weitere 36 Prozent im Ruhrgebiet. Der durchschnittliche Ankaufsfaktor der Immobilien beträgt 13,12.

Marcus Kraft

Marcus Kraft

„Mit den getätigten An- und Verkäufen und den damit verbundenen Ein- und Verkaufsfaktoren konnten wir unsere Strategie, Immobilien mit Wertsteigerungspotential an prosperierenden Standorten zu erwerben und mit Gewinn für unsere Anleger wieder zu veräußern, erneut unter Beweis stellen. Nach wie vor bieten sich für uns auch in der Bundeshauptstadt Berlin günstige Einkaufsmöglichkeiten“, erläutert Mark Münzing, Einkaufsvorstand der ZBI AG. „Auch nach der Umsetzung der AIFM Richtlinie, werden wir verstärkt am Markt aktiv sein und unsere Strategie der Fokussierung auf deutsche Wohnimmobilien fortsetzen“, ergänzt Marcus Kraft, Vorstand der ZBI AG und verantwortlich für Marketing und Vertrieb.

Mark Muenzing

Mark Muenzing

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com