Der Fondsbrief Nr. 107

22.Januar 2010   
Kategorie: Der Fondsbrief

Schwarz-Weiß: Im Editorial kommentiert Der Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi die häufig undifferenzierte Meinung von Verbraucherschützern zu geschlossenen Fonds. Geholfen ist mit solchen Pauschaulurteilen wohl niemandem.

–          Timing. Die Zeit ist reif für London, meint KGAL und bringt einen Eigenkapitalfonds, der im Stadtteil Southbank investiert. Mit einem halbstaatlichen Mieter ein Angebot nach dem Geschmack der Anleger. (Seite 2)

–          Alles Öko. Hesse Newmans erster Immobilienfonds in Deutschland erfüllt Umweltstandards. Siemens mietet mindestens zehn Jahre lang einen Neubau in der Düsseldorfer Airport City. Eine gute Premiere, meint Fachjournalistin Stefanie von Keudell. (Seite 4)

–          Zugriff. Erträge von Auslandsimmobilienfonds sind grundsätzlich in Deutschland steuerfrei. Mit einer Ausnahme. Unser Experte Robert Kracht erklärt, wann der Fiskus die Hand aufhalten darf. (Seite 7)

–          Hart getroffen. Großbritannien hat stark unter der Krise gelitten. Nach Ansicht des Researchers Günter Vornholz von der Deutschen Hypo wird im Laufe des Jahres die Erholung einsetzen. (Seite 11)

–          Auf ein Wort. Walton-Geschäftsführer Karl-Benno Nagy erklärt im Interview, wie Land-Management funktioniert und warum er an Investitions-Chancen in Arizona glaubt. (Seite 15)

–          Recht einfach. Rechtsanwalt Ulrich Nastold über Haustürgeschäfte und Widerrufsrecht. (Seite 19)

Der Fondsbrief Nr. 107

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com