„Der Fondsbrief“ Nr. 257

4.März 2016   
Kategorie: Der Fondsbrief

Der Fondsbrief Nr 257

·         Wackelig. Im Editorial kommentiert Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi die Einsturzgefahr einer Fondsimmobilie von Hannover Leasing. Außerdem: Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen: Wer schon vermögend war, ist seit 2010 noch viel reicher geworden. (Seite 1)

·         Gebraucht. HTB hat den Vertrieb seines aktuellen Zweitmarktfonds gestartet. Neu ist die steuerliche Konzeption, die es dem Fonds erlaubt, die Fondsanteile zu handeln. (Seite 2)

·         Operativ. Wenige Wochen nach dem Verkauf der eigenen KVG bringt Reconcept einen Windkraftfonds jenseits des KAGB. Stephanie von Keudell hat ihn sich näher angeschaut. (Seite 5)

·         Optimiert. Mit institutionellen Anlegern läuft das Business der Real I.S. Im Publikumsgeschäft hakt es dagegen. Im Gespräch mit dem Fondsbrief berichtet Vorstandsmitglied Jochen Schenk, was er verbessern will. (Seite 8)

·         Reformiert. Die Investmentbesteuerung wird geändert. Was das für private Kapitalanleger bedeutet, erläutern Frank Dißmann und Ellen Ashauer-Moll von Rödl & Partner. (Seite 11)

·         Rückläufig. Zahl und Volumen der internationalen Immobilienfonds sind gesunken. Das hat das Beratungsunternehmen Swisslake ermittelt. In diesem Jahr rechnet es mit einem Anstieg des Angebots. (Seite 15)

·         Geschmiert. Der Öldurst von Schwellenländern führt zu steigenden Charterraten in der Tankschifffahrt. Das geht aus dem aktuellen Salamon-Report hervor. Auch China spielt eine wichtige Rolle. (Seite 17)

·         Einsturzgefährdet. Die Fondsimmobilie im „Wachstumswerte Neues Europa 2“ von Hannover Leasing musste geschlossen werden. Die Statik ist mangelhaft. Anleger sollen nun über einen Verkauf zum Sonderpreis abstimmen. (Seite 18)

image_pdf
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!