„Der Fondsbrief“ Nr. 257

4.März 2016   
Kategorie: Der Fondsbrief

Der Fondsbrief Nr 257

·         Wackelig. Im Editorial kommentiert Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi die Einsturzgefahr einer Fondsimmobilie von Hannover Leasing. Außerdem: Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen: Wer schon vermögend war, ist seit 2010 noch viel reicher geworden. (Seite 1)

·         Gebraucht. HTB hat den Vertrieb seines aktuellen Zweitmarktfonds gestartet. Neu ist die steuerliche Konzeption, die es dem Fonds erlaubt, die Fondsanteile zu handeln. (Seite 2)

·         Operativ. Wenige Wochen nach dem Verkauf der eigenen KVG bringt Reconcept einen Windkraftfonds jenseits des KAGB. Stephanie von Keudell hat ihn sich näher angeschaut. (Seite 5)

·         Optimiert. Mit institutionellen Anlegern läuft das Business der Real I.S. Im Publikumsgeschäft hakt es dagegen. Im Gespräch mit dem Fondsbrief berichtet Vorstandsmitglied Jochen Schenk, was er verbessern will. (Seite 8)

·         Reformiert. Die Investmentbesteuerung wird geändert. Was das für private Kapitalanleger bedeutet, erläutern Frank Dißmann und Ellen Ashauer-Moll von Rödl & Partner. (Seite 11)

·         Rückläufig. Zahl und Volumen der internationalen Immobilienfonds sind gesunken. Das hat das Beratungsunternehmen Swisslake ermittelt. In diesem Jahr rechnet es mit einem Anstieg des Angebots. (Seite 15)

·         Geschmiert. Der Öldurst von Schwellenländern führt zu steigenden Charterraten in der Tankschifffahrt. Das geht aus dem aktuellen Salamon-Report hervor. Auch China spielt eine wichtige Rolle. (Seite 17)

·         Einsturzgefährdet. Die Fondsimmobilie im „Wachstumswerte Neues Europa 2“ von Hannover Leasing musste geschlossen werden. Die Statik ist mangelhaft. Anleger sollen nun über einen Verkauf zum Sonderpreis abstimmen. (Seite 18)

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com