B-Städte erzielen gute Umsatzzuwächse

Auch die B-Städte haben im dritten Quartal gute Vermietungsleistungen erzielen können. Einzig Dresden und Bremen straucheln.

              Bei den von DIP-Partnern untersuchten B-Städten liegen die Umsatzzuwächse sogar teilweise im dreistelligen Bereich. So kann Rostock mit einem Umsatzsprung von 275%
aufwarten. Allerdings muss man das niedrige
Niveau von lediglich 15.000 qm dagegen halten. Auch Magdeburg punktet mit einem Umsatzwachstum von 107% auf 27.000 qm. Lediglich Bremen und Dresden verzeichnen leichte Umsatzrückgänge. Wobei in Dresden der Rückgang mit 1,9% marginal ausfällt. In Bremen liegt
der Rückgang bei 12,7% auf 48.000 qm. Hier bleibt die Leerstandsquote allerdings bei niedrigen 3,5% unverändert.

Den größten Leerstand sehen die DIP-Partner in Leipzig mit 16,9%. Das sind 0,6%-Punkte weniger als 2010. Erfreulich ist der allgemeine Trend, dass die Leerstandsquote in allen untersuchten B-Städten nachgegeben hat. (AE)

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com