Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr. 26

Der Immobilienbrief HH und der Norden Nr 26

 

  • Kommentar – Demokratie tut weh: Die Hanseaten haben klar „Nein“ zu Olympia gesagt. (S. 2)
  • Schlappe für Hamburger Wohnungsbaupolitik: An Elbe und Alster sind die Mieten in den vergangenen zwei Jahren so hochgeschnellt wie seit Mitte der 90er Jahre nicht mehr. (S. 4)
  • Grundrechte privater Vermieter verletzt: Haus & Grund hält die Mietpreisbremse in Schleswig-Holstein für verfassungswidrig und will dagegen klagen. (S. 5)
  • Teure Küste, billiger Harz: Im Flächenland Niedersachsen haben die Preise für Wohneigentum in den vergangenen drei Jahren nochmals rapide angezogen. (S. 7)
  • Im Gespräch mit … Ulrich Wölfer, Vorstand von Unibail-Rodamco Germany. (S. 9)
  • Übernachten und Shoppen: Union Investment hat im vergangenen Quartal weltweit mehr als eine Viertel Million Quadratmeter Flächen vermieten können. (S. 12)
  • Freudenfest für Hotel-Entwickler: Der Boom auf dem Hotelmarkt hält weiter an. Angesichts der großen Nachfrage müssen Investoren aber immer mehr Kompromisse eingehen. (S. 14)
  • Billig gibt es eh´ nicht … bezahlbar sind nur noch die Ladenhüter: Auf Deutschlands nördlichster Insel soll der Irrsinn weiter gehen. (S. 14)
  • Im Gespräch mit … dem Weihnachtsmann. (S. 16)
  • Zu guter Letzt: Steuerzahler sponsern Prestige-Objekt. (S. 18)
image_pdf
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com