Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr. 27

Der Immobilienbrief HH Nr 27

 

  • Polis contra Plebs: Der Stadtentwicklungsausschuss der Hamburger Bürgerschaft hat eine Gesetzesinitiative für mehr Rechtssicherheit bei der Genehmigung von Flüchtlingsunterkünften auf den Weg gebracht. (S. 2)
  • Ambulant vor stationär: Auch norddeutsche Kommunen sind nicht ausreichend auf die älter werdende Bevölkerung eingestellt. (S. 4)
  • Stadtteil für alle: Mit dem „Anna-Vitalquartier“ an der Seelhorst soll in den kommenden Jahren eines der größten Wohnquartiere Hannovers auf dem Gelände des Annastifts entwickelt werden. (S. 5)
  • Ungleiche Wohnverhältnisse: In Hannover wohnt durchschnittlich ein Drittel der Bürger in einem Ein- oder Zweifamilienhaus. (S. 6)
  • Meck-Pomm auf Rekordkurs: Die Tourismuswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ist mehr als zufrieden. (S. 7)
  • Im Gespräch mit … Torben Juul, Architekt und Partner von ZESO Architects in Kopenhagen. (S. 10)
  • Hamburg satt: Die Vermieter von Büroflächen in Hamburg können zufrieden auf das vergangene Jahr zurückblicken. (S. 14)
  • Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte: Das neue Headquarter von Philips für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) in Fuhlsbüttel ist eingeweiht worden. (S. 16)
  • Hamburger wachsen weltweit: Noch nie zuvor hat Union Investment Real Estate so viel Kapital außerhalb Europas angelegt. (S. 17)
  • Lecker Gummi aus Meck-Pomm: In Boizenburg werden jetzt auch weiche Bonbons aus Gelee und Fruchtgummi hergestellt. (S. 18)
  • Erst Tanke, dann mehr Gewerbe: Seit gut zwei Jahren ist der LogIn Park Elsdorf in der Erschließung. Jetzt soll er eine LKW-freundliche Tankstelle bekommen. (S. 19)
  • Zu guter Letzt: Das letzte Elbphilharmonie-Versprechen. (S. 20)

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com