Der Immobilienbrief Nr. 335

Der Immobilienbrief Nr 335

Im Editorial befasst sich Werner Rohmert Im Editorial, stellt Werner Rohmert fest, dass heute sogar der Urlaub kein Abenteuer mehr ist. Ansonsten steht diese Woche im Zeichen der Vertreter einer Berufsgruppe, die sich zum „wichtigsten Körperteil“ macht und einer Berufsgruppe, die sich auf der Dämlichkeitsskala noch einige Stufen nach oben gearbeitet hat.  (Seite 1).

·         Wohnimmobilienmarkt Niederlande: Der niederländische Wohnimmobilienmarkt war in den letzten Jahren eher ein heißes Pflaster für Investoren. (Eberhard, S. 2)

·         Luxusinvestments punkten bei Anlegern: Anlagenotstand herrscht nicht nur bei professionellen Investoren. Auch vermögende Privatanleger suchen Investmentmöglichkeiten außerhalb von Wertpapieren. (Eberhard, S. 3)

·         gif-Workshop – Auguren schüren Deflationsangst: Die gif  lud zum Workshop nach Berlin zum Thema „Asset Price Inflation – Auswirkungen der Niedrigzinsen auf indirekte Immobilienanlagen“. (Eberhard, S. 4)

·         ZBI startet in die neue Welt: Erst kürzlich wurde der ZBI Professional 8 mit 95 Mio. Euro Eigenkapital-Volumen geschlossen. Nun hat das Unternehmen quasi zur gleichen Zeit sowohl die KVG Erlaubnis, als auch die Vertriebsgenehmigung für den ersten eigenen AIF erhalten. (Eberhard, S. 7)

·         Wohnungstransaktionen – Mega-Deal Phase zu Ende: Derzeit ergebe sich an den deutschen Wohnungsmärkten aufgrund vieler Bestandsverkäufe eine neue Marktkonstellation, so Catella Research in einer aktuellen Untersuchung. (Eberhard, S. 10)

·         Nebenzentren ziehen bei Wohnungsmieten nach: Entsprechend altbekannten zyklischen Entwicklungen erreichen jetzt bei der Mietentwicklung die gefragten Metropolen Belastungsgrenzen. (Rohmert, S. 12)

·         Gesundheitszentrum „Spectrum am UKE“ in Hamburg eröffnet: Mittwoch vergangener Woche eröffnete der Erlanger Investor und Projektentwickler sontowski & partner group auf dem Campus des Hamburger Universitätsklinikums Eppendorf das Gesundheitszentrum „Spectrum am UKE“. (Richter, S. 14)

·         Globale Immobilienfonds gut aufgestellt: Von den einst zehn global agierenden Immobilienfonds für Privatanleger gibt es derzeit noch drei. (Eberhard, S. 16)

·         Hohe Vermietungsvolumina am Londoner Büromarkt:  Allein im dritten Quartal 2014 wurden in Central London rund 430.000 qm Bürofläche vermietet. (S. 18)

·         Frankfurter Logistikmarkt unter Vorjahresniveau: Der Frankfurter Logistik- und Lagerflächenmarkt hat im dritten Quartal an Fahrt verloren und bleibt dennoch eines der besten Ergebnisse. (Iyilikci, S. 19)

·         Green Building 3.0: Der WELL Building Standard steht vor der Tür. (Beyerle, S. 19)

·         Risikofaktor Fremdkapital: Auch in Niedrigzinsphasen birgt Fremdkapital erhebliches Risikopotenzial. (S. 21)

·         „Bei Pflegeimmobilien nicht die Katze im Sack kaufen!“: Hohes Anlagerisiko gepaart mit niedriger Rendite – so könnte das aktuelle Prinzip des Aufteilens von Pflegeimmobilien nach dem WEG-Modell einiger Projektentwickler beschrieben werden. (Muno/Staudt, S. 23)

·         GIMX: ImmobilienScout24 und IW Köln entwickeln neuen Mietpreisindex für Gewerbeflächen: Wo steigen die Mieten von Gewerbeflächen? Antworten auf diese und andere Fragen gibt ab sofort der neue Mietpreisindex für Gewerbeflächen (GIMX). (Krentz, S. 24)

·         Zwei außergewöhnliche Kalender für Experten (Krentz, S. 27)

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com