Der Immobilienbrief Ruhr Nr. 16

Immobilienbrief Ruhr Nr 16

Im Editorial beschäftigt sich Frau Dr. Gudrun Escher mit dem wichtigsten immobilienwirtschaftlichen Ereignis des Frühjahrs, die MIPIM in Cannes. Die mehr oder minder optimistischen Bilanzen sind gezogen. Es waren nicht „mal wieder alle da“, eher noch weniger als im vergangenen Jahr. Welche Städte und Stadtgemeinschaften im kommenden Jahr sich den Auftritt mit Stand noch werden leisten können, steht in den Sternen. Kurz zuvor fand in Duisburg das Internationale Logistikforum statt, auch mit sichtbar geringerer Beteiligung. (Seite 1)

–        Ein Jubiläumsbericht aus Düsseldorf: Der 25. Marktbericht für Düsseldorf von Aengevelt Immobilien bewertet die Situation nüchtern, aber lässt das Ende des Krisentunnels erkennen. (Seite 2)

–        IPD: Mehr Transparenz für den Wohnimmobilienmarkt: IPD berechnet die Performance für regionale Wohnungsmärkte und steigert die im internationalen Vergleich schwache Transparenz des Wohnimmobilienmarktes. (Stinnauer, Seite 3)

–        Brückstraßenviertel Dortmund: Größter Immobilieneigentümer in dem Viertel um das Konzerthaus Dortmund, das den Ruch eines Problemquartiers nicht los wird, ist die Terrania AG, München. Die öffentliche Wahrnehmung und die Eigendarstellung von Terrania gehen hier weit auseinander. (Seite 4)

–        Trotz Krise erfolgreiches Jahr 2009 für die duisport-Gruppe: Der größte Binnenhafen der Welt konnte 2009 den Containerumschlag fast auf Vorjahresniveau bei  1,82 Mio. TEU halten. Dies wiegt umso schwerer, als die Branche insgesamt Federn lassen musste. (Seite 5)

–        Hotel, Hotel, Hotel: Ein MIPIM Award 2010 für das Kameha Grand in Bonn, ein Special Award für das andel’s im polnischen Lodz und die erste Eröffnung eines Hotelneubaus im gehobenen Segment seit Jahren im Ruhrgebiet – das Marktumfeld ist wie der Wetterbericht:  trüb, aber nicht hoffnungslos. (Seite 6)

–        Polen ein Eldorado der Immobilienwirtschaft? Auf der MIPIM 2010 war Polen als einziges europäisches Land mit einem realen Wirtschaftswachstum der Ehrengast und nutzte die Gelegenheit zur Neupositionierung auf dem internationalen Markt. (Seite 8)

–        Nachrichten aus der Kulturhauptstadt Istanbul: Neben dem Ruhrgebiet und der ungarischen Stadt Pecs ist auch Istanbul Kulturhauptstadt Europas 2010. Ein Blick hinter die Kulissen. (Seite 9)

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com