Catella Property Group realisiert Großtransaktion am Düsseldorfer Flughafen

26.Februar 2013   
Kategorie: News

Catella hat eine der größten Transaktionen der letzten 12 Monate am Düsseldorfer Markt realisiert. In diesen Tagen erfolgt der Baubeginn für die Erweiterung der C&A Hauptverwaltung
im Quartier (n) am Flughafen. C&A hat einen neuen langfristigen Mietvertrag für Bestand und Erweiterung unterschrieben. Catella vermittelte das Gesamtprojekt an einen geschlossenen
Fonds von WealthCap für knapp 100 Mio. €.

Visualisierung des Neubauprojekts

Visualisierung des Neubauprojekts

Catella hat im Alleinauftrag der Generali Deutschland Immobilien GmbH die Entwicklungsund Verkaufsverhandlungen geführt. Mit dem Hause CODIC Immobilien und Projektentwicklung Beteiligungs-GmbH wurde einen passenden Partner für die Aufwertung des Bestandsgebäudes und der Erweiterung gefunden. Der wachsende Flächenbedarf des Mieters hätte mittelfristig zu einer Standortverlagerung geführt; mit der Erweiterung und Ertüchtigung des Bestandsgebäudes ist der Verbleib von C&A nunmehr langfristig gesichert.

Der Neubauteil beinhaltet ca. 5.500 m² Bürofläche, ca. 360 zusätzliche Stellplätze sowie einen neuen Konferenztrakt. Insgesamt umfasst der Komplex nach Fertigstellung in 2014 ca. 37.000
m² und 900 Stellplätze. Die Transaktionsstruktur mit diversen Verträgen zwischen Verkäufer, Mieter, Entwickler, Bauunternehmen, Stadt, Bank und Erwerber war anspruchsvoll. Finanzierungsstruktur, Baurecht und die wirtschaftlichen Interessen der Beteiligten mussten auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden. Die konstruktive Haltung der Landeshauptstadt Düsseldorf hat entscheidend zur erfolgreichen Standortbindung von C&A beigetragen.

„Die Realisierung dieser komplexen Transaktion zählt sicherlich zur Champions League im Immobiliengeschehen“, kommentiert Guido Knümann, geschäftsführender Gesellschafter von
CODIC die langen Verhandlungsrunden. „Catella hat hier mühevoll alle Fäden zusammengebracht und eine echte win-win-Situation geschaffen“. Mit den Baumaßnahmen wird im 1. Quartal 2013 begonnen. Um den Betriebsablauf von C&A so weit wie möglich nicht zu stören, wird in insgesamt drei Bauabschnitten gearbeitet bis in 2014 alle Revitalisierungen im Bestand und die beiden Neubautrakte fertiggestellt sein werden.

„Einfach kann jeder“, meint Klaus Franken, CEO von Catella Deutschland. „Catella ist darauf spezialisiert, Herausforderungen einer Lösung zuzuführen; hier hatten wir keinen Mangel an
Herausforderungen“. Das Zusammenspiel der Vielzahl von Beteiligten und die Definition des gemeinsamen Nenners in Bezug auf Interessenslagen von Mieter, Stadt, Bank, Verkäufer und
Käufer sowie den am Bau Beteiligten bedurfte eines fast 12- monatigen Verhandlungsmarathons. „Erfolg ist, wenn nachher alle zufrieden sind“, freut sich Klaus Franken über das Erreichte.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com