M&L Chef Matthias Mauer unterstützt Wettbewerbsjury „Jugend wirtschaftet!“

31.März 2017   
Kategorie: News

Landshut: Seit über fünf Jahren führt die Stiftung Finanzbildung den Wettbewerb für Finanz- und Wirtschaftskompetenz unter dem Namen „Jugend wirtschaftet!“ durch. Dabei können Oberstufenschüler in Bayern finanz- bzw. wirtschaftsökonomisch Abschluss-, Seminar- und Facharbeiten zur Prämierung einreichen. Diese werden von einer hochkarätigen Jury aus Professoren, Unternehmern und Finanzexperten bewertet und die Sieger mit einem Preisgeld ausgezeichnet. Seit 2014 wurde der Wettbewerb „Jugend wirtschaftet!“ durch das bayerische Kultusministerium und dem Wirtschaftsphilologenverband Bayern ideell unterstützt.

Da auch die von den Lehrern gestellten Themen immer komplexer und aktueller werden und immer wieder auch die Anwendung von Digitalisierungsprozessen beschreiben, hat sich die Jury die Unterstützung eines Experten für Big Data gesichert: Matthias Mauer ist Chef der Frankfurter Unternehmensberatung M&L AG und profunder Kenner der Materie. Zu seinen Kunden gehören Großkonzerne und Filialisten. Damit kann Matthias Mauer wertvolle Hilfe bei der praxisnahen Bewertung von Arbeiten zu Digitalisierung und Big-Data-Themen einbringen.

„Ich freue mich, den Wettbewerb „Jugend wirtschaftet!“ und dessen Jury mit meinem Praxis Know-how bereichern zu können“, so Matthias Mauer zu seinem ehrenamtlichen Engagement bei der Stiftung Finanzbildung, „ ich bin der festen Überzeugung, dass Digitalisierungskompetenz gerade bei den zukünftigen Berufsfelder eine große Rolle spielen wird.“ Die Bildungsoffensive will Matthias Mauer sukzessiv erweitern mit iPad-Spenden für exzellente Bachelor- bzw. Masterarbeiten zum Thema Datenanalysen.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com