Union Investment erwirbt zwei weitere Büroobjekte in der Bremer Überseestadt

7.November 2016   
Kategorie: News

 

Bremen: Union Investment hat die beiden benachbarten Objekte „WQ 1“ und „Haus am Fluss“ mit zusammen rund 11.500 qm Mietfläche in der Bremer Überseestadt erworben. Beide Immobilien sind voll vermietet. Der Ankauf für den institutionellen Publikumsfonds UniInstitutional German Real Estate ergänzt die Akquisition des Bremer „Weser Towers“ aus dem Jahr 2013. Das höchste Bürogebäude der Stadt, das nur wenige Meter entfernt ist, wird seitdem im Schwesterfonds UniInstitutional European Real Estate geführt. Verkäufer der zwei neuen Objekte ist wie schon beim „Weser Tower“ der Bremer Projektentwickler Siedentopf.

Überseestadt Bremen

Überseestadt Bremen

Das WQ1 wurde 2014 und das Haus am Fluss im Jahr 2009 errichtet. Beide Objekte unterstreichen den dynamischen Quartierscharakter der Überseestadt Bremen. Direkt am Flussufer gelegen, bieten sie einen freien Blick auf die Weser. Neben den 8.400 qm Büroflächen beinhalten sie insgesamt rund 1.000 qm für gastronomische Angebote in den Erdgeschossen. Das Haus am Fluss verfügt über eine ca. 500 qm große Außenterrasse, die von den Restaurantbesuchern gut frequentiert wird. Die Außenterrasse des WQ1 erstreckt sich über knapp 400 qm.

Das WQ1 wird von sieben verschiedenen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen genutzt. Zu den größten Mietern zählen KPMG und das italienische Restaurant VaiVai. Das Haus am Fluss ist langfristig an die Bremer See- und Luftfrachtspedition Röhlig Logistics sowie den Chilli Club, ein asiatisches Restaurant mit Bar, vermietet.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com