HCI Capital AG startet mit neuen Fonds ins zweite Quartal

11.Mai 2011   

Kategorie: Der Fondsbrief, News

Hamburg: Die HCI Capital AG hat im ersten Quartal 2011 Investitionen von rund 21 Mio. Euro in HCI Fonds erzielt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte -0,4 Mio. Euro. Mit den aktuell gestarteten Produkten, dem HCI Berlin Airport Center und der HCI JPO Leo, erwartet die HCI Gruppe im zweiten Quartal einen deutlichen Anstieg des Neugeschäfts.

Das von Anlegern im ersten Quartal 2011 in HCI Fonds investierte Eigenkapital lag bei rund 21,3 Mio. Euro. Größere neue Produktangebote bringt die HCI plangemäß im zweiten Quartal 2011 in den Vertrieb. Zudem hat sich der Bedarf an Eigenkapitalinvestments in Bestandsfonds gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal merklich reduziert.

Mit einem platzierten Eigenkapital von rund 12 Mio. Euro ist der Bereich Schiff im Neugeschäft unverändert die stärkste Assetklasse der HCI Gruppe. Mitte April konnte die HCI den Schiffsfonds HCI Kilian S mit einem Eigenkapitalvolumen von rund 10 Mio. Euro vollständig platziert schließen. Im Produktbereich Immobilien hat die HCI mit dem HCI Wohnkonzept Hamburg ein Fondsangebot am Markt, für das im 1. Quartal 0,7 Mio. Euro eingeworben wurden. Die Umsatzerlöse der HCI Gruppe belaufen sich im ersten Quartal 2011 auf 8,8 Mio. Euro, bei einem Rohergebnis von 7,6 Mio. Euro. Das Konzernergebnis nach Steuern beträgt -1,7 Mio. Euro.

HCI startet mit neuen Produkten ins zweite Quartal

Seit Mitte April ist der neue Immobilienfonds HCI Berlin Airport Center mit einem Platzierungsvolumen von rund 30 Mio. Euro im Vertrieb. Seit kurzem ist die HCI zudem als erstes Emissionshaus wieder mit einem Containerschiff, der HCI JPO Leo, am Markt. Das Platzierungsvolumen dieses Premium-Investments umfasst rund 20 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com