„Berlin.de“ jetzt auch in Französisch und Italienisch

18.August 2009   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Das Berliner Landesportal „Berlin.de“ bietet Grundinformationen zur Stadt seit kurzem nicht nur in Englisch, sondern auch in Französisch und Italienisch an. Den Zielgruppen entsprechend geht es hierbei zunächst um touristische Informationen zu Anreise und Unterkünften, Events und Kulturangeboten sowie Tipps zu lohnenden Besichtigungs- und Einkaufszielen. Im Museumsführer werden über 170 Museen in allen drei Sprachen vorgestellt. Hotels und Tickets für den Aufenthalt können direkt über das Portal gebucht werden. Für Berlininteressierte gibt es auch Grundinformationen zu Politik, Wirtschaft und Stadtgeschichte. Die Angebot ist breit gefächert, von A wie „Abgeordnetenhaus“ bis Z wie „Zoologischer Garten“. Neben diesen Seiten in Englisch, Französisch und Italienisch, die sich überwiegend an ausländische Berlinbesucher wenden, gibt es noch spezielle Berlin-Portale in Russisch, Polnisch, Türkisch, Japanisch und Chinesisch, die vor allem dem Stadtmarketing Berlins in diesen Ländern dienen. Sie werden von Berlins Marketinggesellschaft „Berlin Partner“ betreut und stellen weitergehende Standortinformationen bereit. Mit rund 160 000 Seitenabrufen im Monat auch fremdsprachig meistbesuchtes Angebot bei Berlin.de sind indes die Informationsseiten zur Berliner Mauer. Unter www.berlin.de/mauer finden Besucherinnen und Besucher Antwort auf die berühmte Frage „Wo war die Mauer?“ in sechs Sprachen.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com