Der Immobilienbrief Nr. 469 mit Berlin

11.März 2020   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der Immobilienbrief Nr 469

  • In einem diesmal ausführlichen Editorial der eigentlichen „Mipim-Ausgabe“ bzw. Beitrag nimmt Werner Rohmert unter Berücksichtigung der heutigen Entwicklung Stellung zu den den jetzt möglichen und wahrscheinlichen Szenarien. Nimmt uns Corona, was uns einst die Finanzkriese an Boom bescherte?  Oder gewinnt Deutschland jetzt noch weitere Bedeutung als „sicherer Hafen“ internationaler Anlage? Was ist heute anders als 2008? Was bedeutet das für die Branche? (S. 1)
  • Argetra zum Zwangsversteigerungsmarkt in Deutschland: 17.600 Immobilien (-19%) mit Verkehrswerten von 3,436 Mrd. Euro (-10%) wurden im Jahr 2019 zwangsversteigert. (Rohmert, S. 6)
  • Immobilienklima trübt sich weiter ein: Hotels stürzen ins Corona-Tal. (S. 8)
  • 83,5% der Angebotsmieten über Wuchergrenze: Nach einer gemeinsamen Analyse des ifo Instituts und des Onlineportals Immowelt liegen in Berlin die Mieten von über 95% auf der Plattform angebotenen Wohnungen über den Obergrenzen des Mietendeckelgesetzes. (Rohmert, S. 9)
  • Vonovia stellt Modernisierung in Berlin zurück: Auf der Bilanz-PK stellte Vonovia das aktuelle Zahlenwerk vor. (S. 11)
  • Flächenrückbau auf Topeinkaufsstraßen nötig: Wie in der Immobilienwirtschaft üblich, fällt den Maklern bei Vermietungsproblemen zunächst einmal ein notwendiges hohes Investment der Eigentümer ein. (Rohmert, S. 13)
  • Stationärer Einzelhandelsumsatz wächst 2020 um 1,3%: Der Eintrübung des Vertrauens der Einzelhandelsimmobilieninvestoren zum Trotz wächst der stationäre Einzelhandel weiter. (S. 14)
  • Globale Hotelinvestments im Wettstreit zwischen Corona und Anlagedruck: Spezialisten verlieren Marktanteile an generalistische Investoren. (S. 16)
  • Start Ups als Frühindikator für die künftige Büroflächennachfrage: 2/3 Deutschen Venture Capitals gehen nach Berlin. (S. 18)
  • Mietwohnungsmarkt in den USA: Interview mit Christian Dürr, Geschäftsführer BVT Holding, München. (S. 19)
  • Gewerbeimmobilien-Chancen im Südosten der USA: Interview mit Wolfgang Kunz, Vertriebsdirektor ppa. DNL Vertriebsgesellschaft. (S. 20)
  • Wohnungsmieten reagieren sehr elastisch auf Bevölkerungsanstieg: Vermietete Wohnimmobilien stehen im Fokus privater und institutioneller Investoren. (Metzner, S. 22)
  • Standortfaktor Markttransparenz – auf dem Rückzug? Transparenz frisst ihre Kinder. (Beyerle, S. 24)
  • Preisboom bei Einzelhandelsinvestments am Ende: Transaktionsvolumen steigt weiter. (Vornholz, S. 25)
  • Aus Medienkooperation mit „immobilien intern“: Lange Wartezeiten im Handwerk blockieren Steuerbefreiungen. (S. 27)
  • Demografischer Wandel sorgt für weiterhin hohe Nachfrage nach Immobilien: Auch die Immobilienwirtschaft ist von den Auswirkungen einer veränderten Altersstruktur sowie des Rückgangs der Bevölkerungszahl betroffen. (Götza, S. 28)
  • Mit Wohngemeinschaften Kosten für Studenten reduzieren: empirica Sonderauswertung zum Sommersemester 2020. (S. 29)
  • NRW bleibt Logistik-Hotspot: Lebensmittel e-Commerce wird bemerkbar. (S. 29
  • Berliner Gesetz zur Mietenbegrenzung ist in Kraft getreten (Krentz, S. 30)
  • ZIA: Berlin steigt als Metropole ab (Krentz, S. 30)
  • DB Research: Mietendeckel dürfte wirtschaftlichen Superzyklus und Immobilienzyklus für einige Jahre entkoppeln (Krentz, S. 31)
  • Landeseigene WG befürchten Mindereinnahmen in Millionenhöhe (Krentz, S. 31)
  • Wohnungsmarkt: Investoren weichen auf Bürogebäude aus (Krentz, S. 31)
  • Spekulationssteuer Berlin: Regierungschef Müller bringt Spekulationssteuer ins Spiel (Krentz, S. 32)
  • DAVE: Staatliche Regulierung à la Wien führt keinesfalls unweigerlich zu günstigen Wohnungen (Krentz, S. 32)
  • ACCENTRO erwirbt 115 Einheiten in zentralen Lagen Berlins (Krentz, S. 33)
  • Miet-Map für Berlin: Zwei-Zimmer-Wohnungen entlang der S- und U-Bahnen nicht mehr unter 500 Euro (Krentz, S. 34)
  • CA Immo stellt cube berlin fertig (Krentz, S. 35)
  • Endlich: Berlin hat ein Hochhausleitbild (Krentz, S.367)
  • Logistikstandorte in Deutschland: Berlin-Brandenburg ist die neue Nummer 1 (Krentz, S. 37)
  • Colliers International: Mietpreise und Leerstand – Wohin steuert Berlin? (Krentz, S. 38)
Das könnte Sie auch interessieren