DIC Asset will „einfacher“ werden

27.November 2013   

Kategorie: Der Immobilienbrief

 

Fokus auf Bestandhaltung _ Das Frankfurter Immobilienunternehmen DIC Asset will seine drei Säulen Strategie bestehend aus Projektentwicklung, Co-Investments und Bestandshaltung deutlich einfacher strukturieren und den Fokus zukünftig mehr auf den Bestandshaltungssektor legen. Dazu will das Unternehmen seinen Anteil am sog. UNITE-Portfolio von derzeit 20% auf 94% aufstocken. Das Portfolio besteht auf 54 Büro- und Gewerbeobjekten und einem Portfoliomarktwert von rd. 481 Mio. Euro. Der Erwerb des Portfolios erfolgt im Zuge einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage über 6,2 Mio. Aktien und wird begleitet von einer Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht von rd. 16,7 Mio. neuen Aktien bei einem Bezugspreis von 6 Euro je Aktie. So sollen am Ende ca. 100 Mio. Euro frisches Geld kommen. Die Deutsche Immobilien Chancen- Gruppe als größter Aktionär der DIC Asset wird weiterhin mit mindestens 33% der Aktien an der DIC Asset beteiligt bleiben. Neben dem Ankauf des UNITE-Portfolios soll mit dem Emissionserlös die Finanzierungsstruktur des Unternehmens verbessert werden. So soll der Fremdfinanzierungsanteil bis 2016 auf unter 60% gedrückt werden. Dazu beitragen sollen auch Immobilienverkäufe von rd. 450 Mio. Euro in den nächsten drei Jahren aus dem gesamten DIC Asset-Portfolio, laufende Erträge aus dem Bestandsportfolio und dem weiteren Wachstum des Fondsgeschäfts, Ergebnisse aus der Realisierung der Projektentwicklungen sowie der weitgehende Rückfluss von bestehenden Gesellschafterdarlehen. Der Abverkauf des 700 Mio. Euro Projekt Maintor im Herzen Frankfurts soll maßgeblich zur Senkung des Projektentwicklungsvolumens führen. Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: „Bei der Entscheidung für die Transaktion waren einerseits die weitere Vereinfachung unserer Strukturen sowie die uns seit Jahren durch das Management der Immobilien vertraute hohe Portfolio-Qualität die ausschlaggebenden Faktoren. Auf dieser Basis werden wir unseren Kurs zur Optimierung des Portfolios und zum Abbau der Finanzschulden konsequent fortsetzen.“

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com