Bouwfonds IM startet Vertrieb des zweiten geschlossenen Publikumsfonds mit Parkhausimmobilien

27.Januar 2015   

Kategorie: News

Berlin/Hoevelaken: Die BaFin hat den Vertrieb von Anteilen an dem geschlossenen Publikums-AIF ‚Bouwfonds Private Dutch Parking Fund II‘ gestattet. Der Fonds, der sich vorrangig an private und semi-professionelle Investoren richtet, hält ein Portfolio von sechs Parkhausimmobilien in den Niederlanden. Fünf davon liegen in zentralen Innenstadtlagen in den Städten Amsterdam, Amersfoort, Breda, Eindhoven und Zaandam. Das sechste Objekt befindet sich in Nieuwegein, einem Krankenhausstandort in der Nähe von Utrecht. Bouwfonds IM plant, Eigenkapital in Höhe von rund 55 Mio. Euro einzusammeln. Das Gesamtinvestitionsvolumen, inklusive Fremdkapital, beläuft sich auf rund 97 Mio. Euro.

Das Amsterdamer Objekt ist an die Gemeinde Amsterdam vermietet, die übrigen fünf Parkhäuser an das Unternehmen Q-Park, einem der drei führenden Parkhausbetreiber Europas. Die Mietverträge sind indexiert und haben eine Laufzeit zwischen 15 und 45 Jahren. Die Mieteinnahmen bieten Anlegern damit einen regelmäßigen Zahlungsfluss und langfristige Prognosesicherheit. Durch die vereinbarten Preisindexklauseln besteht zudem durchaus Steigerungspotenzial und Inflationsausgleich. Der Markt für niederländische Parkhäuser war historisch stabil und bietet nach Einschätzung von Bouwfonds IM langfristig sehr gute Aussichten: Die Anzahl der Haushalte, Fahrzeuge und Arbeitsplätze ist in den Niederlanden seit 1987 kontinuierlich gestiegen und wird Prognosen zufolge weiter steigen. Dagegen blieb das Parkplatzangebot nahezu unverändert. Durch die zunehmende Verdichtung der Innenstädte geht Bouwfonds IM davon aus, dass Straßenparkplätze weiter reduziert und Parkhäuser stärker nachgefragt werden. Dementsprechend stiegen die Parkplatzgebühren und  die Parkhaustarife seit 2008 sogar in deutlich stärkerem Maß als die Inflation.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com