Deutsche Hypo finanziert Green Building für Hesse Newman

23.März 2010   

Kategorie: News

Die Deutsche Hypothekenbank finanziert mit rd. 23 Mio. Euro den Erwerb eines voll vermieteten Bürohausneubaus in Düsseldorf für einen geschlossenen Immobilienfonds von Hesse Newman. Das Objekt ist für 10 Jahre vollständig an die Siemens AG vermietet.

Das moderne und repräsentative Bürohaus verfügt über gut 10.000 qm Bürofläche und liegt in guter Lage am Düsseldorfer Flughafen. Der Büromarktstandort Flughafen ist einer der aktivsten in Düsseldorf, wozu auch das neue Entwicklungsgebiet Airport City gehört. Der Büro- und Dienstleistungsstandort inmitten der Wirtschaftsregion Rhein-Ruhr und in flußläufiger Nachbarschaft zu dem Flughafenterminal ist perfekt angebunden über Autobahn, Schiene und Nahverkehr. Die Vermarktung der Airport City hat im Jahr 2005 begonnen, seitdem wurden bereits acht Gebäude fertig gestellt, drei sind in Bau und weitere drei in der Planungsphase.

Bei dem Green Building von Hesse Newman liegt der Primärenergieverbrauch rund 40 v.H. unter dem einer Standard-Immobilie und rund 25 v.H. unter den Vorgaben der EU-Energiesparverordnung. Das sichert dem ieter nicht nur niedrige Nebenkosten, sondern ist auch am Ende der Laufzeit ein gutes Argument beim Wiederverkauf. Bei der Standortwahl werden Green Buildings bereits heute oft bevorzugt.

Die hohe Energieeffizienz erhöht daher die Wertstabilität des Green Buildings und bietet darüber hinaus Potenzial für höhere Mieteinnahmen. Der Fonds Hesse Newman Green Building wird bundesweit über Banken und Sparkassen sowie freie Vermögensberater an Privatanleger vertrieben.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com