INTERNOS sammelt für Hotelfonds weitere 210 Mio. Euro ein

16.Juli 2013   

Kategorie: News

Frankfurt: INTERNOS Global Investors gibt das zweite Closing des INTERNOS Hotel Real Estate Fund I mit Neuzusagen in Höhe von 135 Mio. Euro von drei deutschen Pensionsfonds sowie zusätzlichen Verpflichtungen von den Erstinvestoren bekannt, die damit ihr Investment in den Fonds annähernd verdoppeln. INTERNOS hat nun den Fonds für neue Investoren geschlossen und erwartet, dass er ein Gesamt-Eigenkapital von ca. 225–230 Mio. Euro erreichen wird. Das erste Closing des Hotel-Immobilienfonds war nach der Zusicherung von 75 Mio. Euro Eigenkapital durch vier deutsche institutionelle Investoren im Juli 2012 erfolgt.

Seit seinem Start hat der Fonds Kaufverträge beziehungsweise Absichtserklärungen zum Kauf von sieben Hotels in Deutschland, Österreich und den Niederlanden für ca. 200 Mio. Euro unterzeichnet. Auf Basis weiterer erwarteter Transaktionen sollen die Fondsanlagen innerhalb der nächsten sechs Monate auf 250–300 Mio. Euro steigen und Ende 2014 mit Unterstützung von INTERNOS-Eigenmitteln die Summe von 400 Mio. Euro  erreichen.

Im ersten Jahr seines Bestehens hat der Fonds seinen Investoren bereits ein Dividenden-Äquivalent in Höhe von 8% auszahlen können und liegt damit über der ursprünglich vereinbarten Zielgröße.

Der INTERNOS Hotel Real Estate Fund I wurde als Spezialfonds nach deutschem Investmentrecht aufgelegt und wird von der Internos Real Investors Kapitalanlagegesellschaft mbH (KAG) verwaltet. Fondsmanager ist Jochen Schäfer-Suren, Partner sowie Gründer und Leiter des Bereichs Hotel & Leisure von Internos. Er arbeitet eng mit Paul Muno, dem Partner aus der deutschen Niederlassung von INTERNOS, zusammen, der zugleich – wie auch Schäfer-Suren – Geschäftsführer der Internos KAG in Frankfurt ist.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com